Startseite

Aktuelles

Patienteninformation zu den Grippeschutzimpfungen!

Zu den Grippeschutzimpfungen kommen Sie bitte

  • ohne Termin
  • mittwochs und freitags zwischen 12:00-13.00 Uhr ins 1. OG
  • donnerstagnachmittags zwischen 16:00-18:00 Uhr ins Erdgeschoss

Informationen zu COVID- Impfungen bei Jugendlichen:

Die Ständige Impfkommission (STIKO) aktualisiert zurzeit ihre COVID-19-Impfempfehlung und spricht nun eine Impfempfehlung für alle 12- bis 17-Jährigen aus.

Informationen zu COVID- Auffrischungsimpfungen:

Die COVID-Auffrischungsimpfung soll frühestens sechs Monate nach der erstmaligen Herstellung des vollständigen Impfschutzes erfolgen.

Im September sollen zunächst die besonders vulnerablen Personengruppen eine COVID-Auffrischungsimpfung mit einem MRNA- Impfstoff erhalten können:

Patientinnen und Patienten ab 80 Jahren

Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen

Pflegbedürftigen Patientinnen und Patienten in der eigenen Häuslichkeit

Bewohnerinnen und Bewohner von Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen

Personen mit Immunschwäche oder Immunsuppression

Ebenfalls können Personen, die eine vollständige Impfserie mit Vektor-Impfstoffen von AstraZeneca oder Johnson & Johnson bzw. nach einer Genesung von COVID-19 einen dieser Vektor-Impfstoffe erhalten haben, eine Auffrischungsimpfung mindestens sechs Monate nach Abschluss der ersten Impfserie mit einem mRNA-Impfstoff erhalten.

Die Impftermine vereinbaren Sie bitte über unsere bekannte Telefonnummer 331.

Wenn Sie einen Impftermin von uns erhalten haben, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Die Aufklärungs- und Einverständnisunterlagen finden Sie hier.

Bitte lesen Sie die entsprechenden Aufklärungs- und Einverständnisunterlagen sorgfältig durch.

Sollten Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich bitte vorab telefonisch in unserer Praxis.

Ihr Praxisteam


Infektionssprechstunde

Die Ihnen bekannte Infektionssprechstunde findet nun in den ehemaligen Räumen der LVM (Neue Mitte, direkt unter unserer Praxis) statt.

Weiterhin ist die telefonische Voranmeldung unter 331 erforderlich.

Bei allen Beschwerden/Symptomen, die Sie an eine Infektion denken lassen, betreten Sie  NICHT unsere Räumlichkeiten.

Hierzu zählen:

    • Husten und Atemprobleme
    • Fieber!
    • Schnupfen
    • Halsschmerzen/Ohrenschmerzen
    • Bauchschmerzen mit Durchfallund/oder Erbrechen
    • Sollten Sie den Verdacht haben, sich mit Covid-19 angesteckt zu haben, melden Sie sich bitte immer vorab telefonisch, um das weitere Vorgehen zu vereinbaren (gesonderter Termin; Hausbesuch; Abstrich).

Sind Sie sich unsicher? Rufen Sie uns an!

Stand 29.03.2021


Praxisräume – Neue Mitte (1. OG)

In den Praxisräumen Neue Mitte bieten wir Ihnen eine Terminsprechstunde nach telefonischer Voranmeldung an.

Dies gilt auch für Ihre akuten Beschwerden, welche nicht zu den o.g. zählen wie beispielweise:

    • Rückenleiden
    • Blutdruckprobleme
    • Herzrasen
    • Herzschmerzen usw.

Bitte melden Sie sich kurz telefonisch an, Sie bekommen dann am gleichen Tag einen Termin.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir eine Arztwahl in den Akut Sprechstunden nicht ermöglichen können.

Zu Ihrem Termin kommen Sie bitte pünktlich und erst 5 Minuten vor dem Termin, um Wartezeit zu senken.

Ein wichtiger Hinweis für Krankenhausentlassungen: Bringen Sie uns bitte den Entlassungsbericht vorbei. Wir werden uns dann im Anschluss an die Sprechstunde mit Ihnen in Verbindung setzen. Eine direkte Bearbeitung und Mitnahme von Rezepten ist nicht möglich.

Abholung von Rezepten/Überweisungen usw. findet in unserer Praxis Neue Mitte 4 statt in der Zeit zwischen  8-11 Uhr und 15-17Uhr.

Die Rezepte können weiterhin ausschließlich über die Rezepthotline (Tel.: 02864 88 22 20) bestellt und am Folgetag abgeholt werden. Kommen Sie nicht in die Praxis, um Rezepte, Überweisungen usw. vor Ort zu bestellen. Eine Ausstellung an der Anmeldung erfolgt nicht. Hierdurch können wir das Risiko von Ansteckungen in unseren Räumlichkeiten drastisch reduzieren.

Unsere Praxis bleibt weiterhin in der Mittagszeit in der Zeit von 12:30 Uhr bis 14:30 Uhr geschlossen. In dieser Zeit bearbeiten wir Ihre Anfragen. Bei dringenden medizinischen Fragen sind wir telefonisch auch in dieser Zeit erreichbar.

Stand 29.03.2021


Videosprechstunde

Wir haben für Sie eine Videosprechstunde eingerichtet. Eine Anmeldung ist über info@aerzteteam-reken.de möglich:

  • Sie erhalten dann eine E-Mail mit dem Termin (in der Regel am gleichen Tag nach der jeweiligen Sprechstunde) und einen Zugangscode.
  • Zu dem Ihnen genannten Termin loggen Sie sich bitte ein. Sie werden dann aus dem virtuellen Wartezimmer aufgerufen.
  • Die Videosprechstunde ist über Ihr Smartphone/Tablet (Apple/Play Store: Clickdoc) oder Ihren Internet-Browser (Google Chrome wird empfohlen) erreichbar unter:

https://clickdoc.elvi.de/#/

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Ihr Praxisteam

Stand 29.03.21



Außerhalb der Sprechzeiten
kontaktieren Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst der kassenärztlichen Vereinigung.

Telefonnummer: 116 117

Antworten auf häufig gestellte Fragen erhalten Sie auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie auf der Seite des Robert Koch Instituts.

Aktuelle allgemeine Informationen über das Coronavirus finden Sie ebenfalls insbesondere beim Robert Koch Institut, beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW sowie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit.

Aktuelle Informationen zu Auslandsreisen finden Sie beim Auswärtigen Amt.

Stand, 29.03.2021


Aktuelle Beiträge

  • Videosprechstunde
    Wir haben für Sie eine Videosprechstunde eingerichtet. Eine Anmeldung ist über info@aerzteteam-reken.de möglich: Sie erhalten dann eine E-Mail mit dem …
  • Pneumokokken-Impfung (häufigster Erreger einer Lungenentzündung)
    Die STIKO (Ständige Impfkommission des Robert Koch Institutes) empfiehlt – unabhängig von der COVID-19-Pandemie – für alle Personen, die ein …
  • Allgemeine Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2
    Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 wurde wahrscheinlich erstmalig im Dezember 2019 von einem Wildtier auf Menschen übertragen. Die Übertragung von Mensch …
  • COVID-19 und Ibuprofen
    In den letzten Tagen erreichten uns immer wieder Anfragen, ob Ibuprofen oder sog. ACE-Hemmer (Ramipril, Enslapril) ein Risiko für schwere …
  • Anrufe
    Hier nochmal ein gesonderter Hinweis. Telefonanarufe werden durchgehend von unseren Mitarbeiterinnen entgegengenommen, dennoch schaffen wir die Flut von Anrufen kaum …
  • Arbeitsunfähigkeiten
    Wir bekommen viele Anfragen von Patienten, deren Arbeitgeber den Betrieb oder die Firma „herunterfahren“ und sich dafür krankschreiben lassen sollen. …